Aktuelles

Kulturpreisverleihung Bürgi-Willert-Stiftung

Shirley Grimes und Meret Lüthi erhalten den Kulturpreis 2020

Der mit 50’000 Franken dotierte Kulturpreis der Bürgi-Willert-Stiftung geht dieses Jahr zu gleichen Teilen an die beiden Berner Musikerinnen Shirley Grimes und Meret Lüthi für ihr langjähriges Schaffen und Forschen in ihren jeweiligen Spezialgebieten. Der Stiftungsrat beschliesst einstimmig, auf eine Feier zur Verleihung des Kulturpreises zu verzichten. Der Entscheid wird schweren Herzens gefällt, zumal der Stiftungsrat die ausserordentlichen Leistungen der beiden Musikerinnen sehr gerne öffentlich gewürdigt hätte. Da aber davon ausgegangen werden muss, dass die Distanz- und Hygienevorgaben noch bis auf weiteres gelten werden, hat der Stiftungsrat beschlossen die Preisverleihung abzusagen.

Seit 1992 richtet die Bürgi-Willert-Stiftung alle zwei Jahre einen Kulturpreis aus. Dieser geht an Personen, die das Berner Kulturleben seit Jahren bereichern. Für 2020 hat die Jury nun die Berner Musikerinnen Shirley Grimes und Meret Lüthi nominiert. Damit würdigt die Stiftung das Schaffen zweier herausragender Musikerinnen, die in gänzlich unterschiedlichen Bereichen arbeiten.

Die aus Irland stammende Sängerin und Songwriterin Shirley Grimes trägt seit Jahrzehnten zum kulturellen Leben in der Region Bern bei. Ihre musikalische Vielseitigkeit hat sie in verschiedenen Bands eingebracht, gleichzeitig hat sie aber auch viele eigene Projekte realisiert. Ihre letzte 2018 herausgekommene CD «Hold on» stellt kritische Fragen, rüttelt auf, geht den Sachen auf den Grund. An Konzertauftritten im In- und Ausland begeistert sie durch ihre authentischen und eindringlichen Botschaften.

Die Berner Geigerin Meret Lüthi hat in den letzten zwölf Jahren mit viel Engagement das Berner Orchester für Alte Musik «Les Passions de l’Ame» aufgebaut und in der internationalen Musikszene positioniert. Durch minutiöse Forschungsarbeit hat sie zahlreiche barocke Werke entdeckt und öffentlich aufgeführt oder aufgenommen. Und als enthusiastische Leiterin des Ensembles gelingt es ihr, ein stetig wachsendes Publikum mit der barocken Musik vertraut zu machen.

Die Bürgi-Willert-Stiftung freut sich, den diesjährigen Kulturpreis zwei Persönlichkeiten zu verleihen, die ganz unterschiedliche Musik machen, die als Künstlerinnen aber das hochstehende kulturelle Angebot wesentlich bereichern.

Weitere Informationen unter: www.shirleygrimes.com // www.lespassions.ch

MEDIENAUSKÜNFTE

Bürgi-Willert-Stiftung:
Marianne Keller Tschirren | Verantwortliche Bereich Kultur | M +41 76 399 31 82 |

Preisträgerinnen:
Shirley Grimes | M +41 79 245 07 30
Meret Lüthi | M +41 79 706 52 94